Wanderfreunde Hochspessart - Rothenbuch e.V.
Kaltengrundwanderung

 

 

Kaltengrund - Wanderung

bg bs

Kennzeichen der Wanderung

  1. Jägerwiese
  2. Lohrer Berg
  3. Niklaskreuz
  4. Antoniuspfad
  5. Kaltengrundsee
  6. Waldabteilung "Galgen"
  7. Wanderheim
  8. Rabenhausen


Länge

Ca. 11km


 

Empfehlung

Frühsommer bis Herbst

 

 

Beschreibung des Weges 

 

Ausgangspunkt dieser Wanderung ist der Maria Stern Platz. Von dort gehen wir unterhalb der Kirche Richtung Jägerwiese, halten uns an der Straße kurz links und hinter dem Jugendheim gleich rechts vorbei am Biotop-See. Wir halten uns rechts, überqueren bald die Straße und steigen links von der Bushaltestelle den schmalen Weg zwischen den Häusern zum Friedhof hinauf. Am Friedhof vorbei folgen wir dem Weg immer weiter bergauf und gehen einen Bogen über den Hügel, halten uns bei der nächsten Gelegenheit rechts und erreichen nach ein paar hundert Metern eine Kreuzung. Hier gehen wir links bergauf bis zum Waldrand, den wir links liegen lassen und direkt am Waldrand weiter gehen. An der Kreuzung direkt am Waldrand treten wir leicht links in den Wald und dann sofort wieder rechts am Funkturm der Feuerwehr vorbei. Nun folgen wir dem Weg über eine weitere Kreuzung und erreichen nach einiger Zeit das Niklaskreuz. Dort überqueren wir die Bundesstraße B26 und nutzen die erste Möglichkeit links den Antoniuspfad leicht bergab zu gehen. Wir folgen dem Verlauf dieses Weges über einige Kreuzungen und vorbei an Abzweigungen bis zum Kaltengrundsee. Hinter dem See biegen wir direkt am See entlang gehend links ab. Auch hier bleiben wir auf dem „Siebenweg“ und gehen stets bergauf bis zur Kreuzung B26 Abzweigung Heigenbrücken. Wir überqueren die Bundesstraße und nehmen für wenige Meter den Weg an der B26 entlang und dann halten wir uns rechts Richtung Rothenbuch in den Wald. Dem Weg folgen wir geradeaus bis zum nächsten größeren Forstweg, in den wir nach links einbiegen. Dann folgen wir diesem Wirtschaftsweg bis wir auf einer Kuppe nach links bergab gehen müssten, hier aber rechts abbiegen. Dieser Weg führt durch den dichten Wald und wir halten uns stets leicht links, bis wir wieder auf einen Fortweg stoßen, in den wir nach rechts den Hügel ein Stück hinab gehen und dann sobald wie möglich wieder links in den schmalen Pfad Richtung der Wiesen oberhalb des Rothenbucher Sportplatzes. Wir halten uns auf diesem Weg, der uns über die Wiesen bergab führt, rechts von uns Sportplatz und Wanderheim lassend. An der Kreuzung, die wir nun erreichen verlassen wir die Wirtschaftswege und gehen die Rabenhausen Straße Richtung Westen, halten uns rechts über den Fußweg, gehen dann links in den Heigenbrücker Weg und stoßen bald schon rechter Hand auf die Jägerwiese mit Biotop. Wir gehen die Straße rechts entlang und erreichen nach wenigen Schritten unseren Ausgangspunkt unterhalb der Kirche.

logo